Fieberthermometer

Volver a

Grundlegende Diagnostik mit dem Fieberthermometer

 

Die Messung der Körpertemperatur gehört zur Standard-Diagnostik bei Patienten, die an einem Infekt erkrankt sind. Die einfachste Art die Körpertemperatur exakt zu bestimmen ist die Verwendung eines Fieberthermometers. Das Fieberthermometer ist ein Temperaturmesser und sowohl in elektronischer als auch als mechanischer Ausführung erhältlich. Fieberthermometer, die in Arztpraxen, Krankenhäusern oder anderen Einrichtungen der Patientenpflege verwendet werden, müssen vor allem hygienisch sein. In der Regel wird diese Anforderung über die Verwendung von Thermometerhüllen erfüllt. Folgende Fieberthermometer kommen im professionellen Bereich zur Anwendung: 

 

Das klassische Fieberthermometer 

Klassisches FieberthermometerDas klassische Fieberthermometer ist ein Quecksilberthermometer. Die Temperatur wird anhand der Quecksilbersäule abgelesen, denn Quecksilber dehnt sich bei hohen Temperaturen aus und zieht sich bei niedrigen Temperaturen zusammen. Heute wird für klassische Fieberthermometer kein Quecksilber mehr verwendet, sondern ein Ersatzstoff, wie z.B. Galinstan, denn Quecksilber ist giftig. Das klassische Fieberthermometer besteht aus Glas und kann meist problemlos gereinigt und desinfiziert werden.

 

Das digitale Fieberthermometer 

Digitales FieberthermometerDieses Fieberthermometer ist mit einem Sensor ausgestattet und bestimmt die Temperatur über den elektrischen Widerstand, der sich temperaturabhängig ändert. Digitale Fieberthermometer werden in der Regel im privaten Umfeld genutzt. Zusammen mit Schutzhüllen ist allerdings auch eine Verwendung in Arztpraxen oder Krankenhäusern möglich. 

 

Das Infrarot-Fieberthermometer 

Infrarot FieberthermometerInfrarot-Fieberthermometer bestimmen die Temperatur, indem Sie Wärmeabstrahlung des Trommelfells bzw. der Stirn messen. Viele Infrarot-Fieberthermometer funktionieren beührungsfrei oder können mit Sondenhüllen bestückt werden. Deswegen eignen sich Infrarot-Fieberthermometer hervorragend für den Einsatz in Krankenhäusern und Arztpraxen. Die Messung mit einem Infrarot-Fieberthermometer nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch und eignet sich deswegen auch hervorragend für die Temperaturbestimmung bei Babys und Kleinkindern. 

 

Das Sonden-Fieberthermometer 

Sonden-FieberthermometerBei diesen Fieberthermometern wird die Temperatur mit Hilfe einer Sonde bestimmt. Häufig kann am Thermometer eingestellt werden, wo und bei wem (Erwachsener/Kind) die Messung durchgeführt werden soll. Sonden-Fieberthermometer können mit Sondenhüllen betrieben werden, so dass eine hygienische Messung auch in Arztpraxen und Krankenhäusern möglich ist. 

 

Bei Praxisdienst erhalten Sie alle gängigen Fieberthermometer sowie passende Schutzhüllen und Desinfektionsmitteln zu besonders günstigen Preisen.